Gustav-Adolf-Schule Datteln
Gustav-Adolf-Schule Datteln

Schulnachrichten der Gustav-Adolf-Schule

September 2019

 

Liebe Eltern, liebe Kinder,

 

die Sommerferien sind vorbei und das neue Schuljahr hat begonnen. Ich wünsche allen Schülern, Eltern und Lehrern der Gustav-Adolf-Schule ein gutes Schuljahr mit tollen Veranstaltungen und Begegnungen. Den neuen Erstklässlern und ihren Eltern wünschen wir, dass sie sich schnell an unserer Schule eingewöhnen und wohlfühlen.

 

Termine:

  • 29.8. und 30.8. Unterricht von 8-11.30 Uhr, der neue Stundenplan gilt ab dem 2.9.2019
  • 5.09. Elternabend der OGS um 18 Uhr
  • 9.9./10.9. Fahrradtraining Klasse 4
  • 11.09. Lehrerausflug, deshalb Unterrichtsschluss für alle Schüler um 11.30 Uhr, OGS und Betreuung haben wie gewohnt geöffnet
  • 16.9.-20.9. Ausbildung der Streitschlichter
  • 17.9. Elternabend aller Dattelner Grundschulen zum Thema „Medien“ um 19 Uhr in der Aula
  • 4.10. beweglicher Ferientag, schulfrei
  • Weitere Termine erfahren Sie in den Klassenpflegschaftssitzungen zu Beginn des neuen Schuljahres. Die Klassenlehrer laden Sie per Brief zu den Klassenpflegschaftssitzungen ein.

 

Krankmelden von Kindern:

Sollte Ihr Kind einmal krank sein und nicht am Unterricht teilnehmen können, müssen Sie an diesem Tag vor 8 Uhr in der Schule anrufen (Telefonnummer 61222), um Ihr Kind krank zu melden. Bitte sprechen Sie dazu den Namen des Kindes und die Klasse oder den Namen des Klassenlehrers auf den Anrufbeantworter. Sollten Sie nicht anrufen und Ihr Kind somit unentschuldigt fehlen, werden diese Fehltage als unentschuldigte Fehlstunden auf dem Zeugnis notiert.

Außerdem weise ich darauf hin, dass Sie Erkrankungen an Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Ringelröteln, Hepatitis A oder B, Scharlach, Keuchhusten und Grippe der Schule mitteilen müssen, damit wir ggf. Maßnahmen zur Vermeidung von weiteren Infektionen von Kindern oder Kollegen treffen können.

 

Neues Konzept für ein respektvolles Zusammenlernen und -leben an der GAS:

Unsere Schule ist geprägt von der Vielfalt unserer Schüler, Eltern, unseres Lehrerkollegiums, unserer OGS- und Betreuungskräfte und Schulsozialarbeit sowie dem weiterem Personal und Kooperationspartnern. Im Schulalltag kommen somit unterschiedliche Erziehungsstile, Erfahrungswerte und Anforderungen aller Beteiligten zusammen.

Unsere Gustav-Adolf-Schule soll ein Ort des Lernens sein, an dem sich alle wohl, respektiert und wertgeschätzt fühlen. Ein Ort, an dem Beleidigungen, Unterrichtsstörungen und Gewalt keinen Platz finden. Sie soll ein Ort sein, an dem Schüler ungestört lernen und Lehrer ungestört unterrichten können.

Daher startet die Umsetzung dieses Konzepts „Respekt!“ ab dem Schuljahr 2019/20 für alle Schüler, Eltern, Lehrer sowie für die OGS und Betreuung (VG). Dieses Konzept ersetzt die bisherigen 8 goldenen Regeln.

Ein wichtiger Bestandteil des Konzepts ist die Aufklärung und Transparenz aller Beteiligten an unserer Schule über angemessenes und unangemessenes Verhalten im Schulalltag. Dazu werden auf der Homepage, in den Klassen und auf dem Schulhof 4 Kategorien zu Regelverstößen für alle sichtbar gemacht. Auch die Ampel in den Klassen- und Gruppenräumen zeigt den Schülern täglich, wo sie mit ihrem Verhalten in der Schule stehen. Eine Übersicht der 4 Kategorien finden Sie unter anderem auf unserer Homepage www.gustav-adolf-schule-datteln.de und in dem Schaukasten auf dem Schulhof. Die Klassenlehrer werden Sie natürlich auf der ersten Klassenpflegschaftssitzung über das Konzept weiter informieren.

Wir legen mit diesem Konzept auch großen Wert darauf, Sie als Eltern frühzeitig über regelwidriges Verhalten zu informieren. Veränderung zu positivem Verhalten gelingt nur im gemeinsamen Austausch und gutter Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.

 

Schulhofgrenzen und Rauchverbot auf dem Schulhof:

Auch zu Beginn dieses Schuljahres möchte ich an die Vereinbarung erinnern, dass sich alle Erwachsenen bitte morgens beim Bringen, bzw. mittags beim Abholen der Kinder an den Schulhofgrenzen aufhalten, damit der Schulhof den Schülern vorbehalten bleibt und die aufsichtsführenden Kollegen alle Schüler gut im Blick behalten können. Die Eltern der Erstklässler können die Schüler der Klassen 1 noch bis zu den Herbstferien zum Aufstellpfeiler bringen bzw. dort abholen.

Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass für alle Personen auf dem gesamten Schulhof absolutes Rauchverbot gilt. Auch Hunde dürfen nicht mit auf den Schulhof gebracht werden.

 

Elternhaltestelle und Halteverbot vor der Schule:

Unsere Elternhaltestelle befindet sich am Beethovenplatz (am Ende der Straße, die vor dem Eingang von Netto vorbeiführt). Dort können Sie auf ausgewiesenen Plätzen halten und die Kinder aussteigen lassen bzw. abholen. Von dort können die Kinder dann sicher ohne eine Straße zu überqueren den restlichen Weg zur Schule mit ihren Mitschülern oder alleine laufen. Wir haben den Weg von der Elternhaltestelle zur Schule auch noch mit farblichen Fußsymbolen gekennzeichnet.

Sollten Sie trotzdem direkt vor der Schule halten müssen, achten Sie bitte genau darauf, wo Sie halten dürfen, ansonsten riskieren Sie einen Bußgeldbescheid.

 

Herzliche Grüße

Mareike Koch, kommissarische Schulleiterin