Gustav-Adolf-Schule Datteln
Gustav-Adolf-Schule Datteln

Basteltag an der Gustav-Adolf-Schule

Am 28.11.2018 war es wieder so weit: unser jährlich Adventsbasteltag fand statt. In allen Klassen wurde eifrig gebastelt, gebacken und gewerkelt, damit unsere Schule pünklich zum Beginn der Vorweihnachtszeit schön geschmückt ist. Während der erste Duft nach Weihnachtsplätzchen durch die Schule zog, bastelten viele fleißige Hände Schneemänner, Sterne, Tannenbäume und noch viel mehr. Nach und nach wurde immer mehr Gebasteltes in den Klassen und an den Fenstern aufgehängt. Jetzt kann die schöne Adventszeit beginnen.

 

 

 

Kartoffelrezepte

Passend zur Unterrichtseinheit "Kartoffel" im Sachunterricht erprobten die Kinder der Klasse 3a zusammen mit einigen Elternhelfern, Frau Jansen und Herr Muno Rezepte rund um die Kartoffel. Gemeinsam wurde Kartoffelpüree, eine Kartoffel-Ei-Pfanne, Kräuterkreme, Backofenkartoffeln und ein Kartoffelsalat gekocht und anschließend verzehrt. Vielen Dank noch einmal für die tolle Unterstützung beim Kochen durch die Eltern!

 

 

Kürbisse im Kunstunterricht

Gemeinsam mit Frau Koch gestalteten die Kinder der Klasse 3a im Kunstunterricht Fledermäuse und Füchse aus Kürbissen mit Acrylfarbe und Tonpapier.

 

 

Streitschlichter Ausbildung

16 Kinder der dritten und vierten Klassen haben eine fünftägige Streitschlichterausbildung gemacht. Alle Kinder haben die Abschlussprüfung geschafft. Darauf waren alle Lehrer und besonders die Schulleitung Frau Koch sehr stolz. Zum Abschluss bekamen alle Kinder eine Urkunde.

 

innogy überrascht Erstklässler in Datteln zum Schulstart

Bürgermeister André Dora (4. Reihe, 3. v. l.) und innogy-Regionalleiterin Maria Allnoch (4. Reihe, 2. v. l.) übergaben die grünen innogy-Frühstücksdosen an die  i-Dötzchen der Gustav-Adolf Schule. Mit  dabei waren Schulleiterin Mareike Koch (2. Reihe, l.), Svenja Kritharas, Klassenlehrerin Igelklasse (4. Reihe, l.), Carina Spahn, Klassenlehrerin Erdmännchenklasse (3. Reihe, mittig), Shana Heitbaum, Klassenlehrerin Pinguinklasse (4. Reihe, 8. v. r.), Simone Budde, Klassenlehrerin Elefantenklasse (2. Reihe, r.) und Andreas Schilde, Sonderpädagoge (4. Reihe, r.)

 

Datteln, 11. September 2018

 

Der erste Schultag ist eine besonders aufregende Sache. Die Erlebnisse sind so intensiv und eindrucksvoll, dass sich selbst viele Erwachsene noch an den eigenen großen Tag erinnern. Aufgeregt steht jedes Kind  da, inmitten der neuen Klassenkameraden, und umklammert stolz die Schultüte. Es ist eine neue Welt, in die die Kinder an diesem Tag eintauchen. Lernen, zuhören, konzentrieren – die Ansprüche sind hoch. Deshalb gibt innogy den Kindern aus Datteln auch in diesem Jahr wieder etwas mit auf den Weg. 

 

Bürgermeister André Dora und Maria Allnoch, Regionalleiterin bei innogy, verteilten heute gemeinsam 100 kleine grüne Frühstücksboxen an die Erstklässler der Gustav-Adolf-Schule. Insgesamt verteilt innogy in diesem Jahr 292 Boxen in Datteln. „Unsere Frühstücksbox hat sich seit vielen Jahren bewährt. Studien zeigen, dass richtige Ernährung und Bewegung an der frischen Luft das A und O sind, um die Konzentra-tion von Kindern zu fördern“, erklärte Allnoch das Engagement von innogy. Bürgermeister Dora ergänzte: „Das zweite Frühstück liefert die Energie für den Tag. Mit der richtigen Grundlage sind Kinder in der Schule aufmerksamer und können sich besser konzentrieren. Deshalb ist eine gesund gefüllte Frühstücks-
box ein Muss für jeden Schulranzen.“

 

Und die Box hat es in sich: Eltern und Schüler finden darin neben einem Schreiblernstift und einem flexiblen Lineal auch ein Heftchen mit einer spannenden Energiegeschichte sowie gesunde Rezepte und Bastel- und Freizeittipps.

 

Bereits seit vielen Jahren verteilt innogy Frühstücksboxen an die Erstklässler im Netzgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr sind es 20.000 Dosen. Das Engagement ist Teil der konzernweiten Bildungsinitiative 3malE.

 

 

Schulfest der Gustav-Adolf-Schule

Bei strahlendem Sonnenschein feierten Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam mit vielen Besuchern am 29. Juni 2018 nachmittags ein tolles Schulfest.

 

Auf dem Schulhof der Schule wurden viele verschieden Spiele angeboten, die die Schüler mit Begeisterung und Geschick erprobten. So versuchten sie sich beim Sackhüpfen, Wassertransportieren oder Torwandschießen.

Außerdem gab es einen Geschicklichkeitsparcours und es konnten Riesenseifenblasen gemacht werden oder die Schüler konnten Lesezeichen basteln. Auch Kinderschminken wurde angeboten. Eine ruhige Hand mussten die Schüler beim heißen Draht beweisen und es brauchte Mut, um in die Fühlkisten hineinzugreifen und zu erraten, was sich darin verbarg. Für jedes absolvierte Spiel sammelten die Kinder Stempel und konnten diese dann gegen eine Belohnung eintauschen, die der Förderverein gestiftet hatte.

 

Für das leibliche Wohl war dank des großen Kuchenbuffets, der kalten Getränke und der gegrillten Würstchen ebenfalls bestens gesorgt.

 

Vielen Dank an alle Helfer, die mit zum Gelingen dieses tollen Schulfestes beigetragen haben.

 

 

Ausflug der zweiten Klassen zum Dortmunder Zoo

Am Mittwoch, den 04.07.2018 machten die zweiten Klassen der Gustav-Adolf-Schule einen Ausflug in den Dortmunder Zoo. Bei strahlendem Sonnenschein führten die Kinder interessiert und mit viel Freude die Zoo-Rallye durch, tobten auf dem Spielplatz und freuten sich über eine Abkühlung von Frau Duschek, die ein Wassereis für jedes Kind im Gepäck hatte. Vielen Dank an die zahlreichen Begleitpersonen der einzelnen Klassen für die tolle Unterstützung!

 

 

Ausflug der Erstklässler zu

Ruths Bauernhof

Am letzten Donnerstag machte Klasse 1b einen Ausflug zu  Ruths Bauernhof! Das Wetter war durchwachsen, aber die Stimmung bombig! Zum Schluss gab es für alle Kinder noch ein kleines Eis!

 

 

Die GAS beim Schultriathlon in Haltern

Am 15.6. nahmen circa 50 Schüler der Klassen 3 und 4 am Schultriathlon in Haltern am See teil. Da einige Eltern sich bereiterklärt hatten, die Räder nach Haltern zu transportieren, konnten viele Schüler der dritten und vierten Klassen beim Triathlon starten.

Der Triathlon umfasst die Disziplinen schwimmen, Radfahren und laufen. So ging es auch für unsere Schüler nach einer kurzen Schwimmstrecke direkt auf die 1km lange Fahrradstrecke und anschließend hieß es noch die Laufstrecke von 400m zu bewältigen. Unterstützt wurden sie dabei durch die Anfeuerungsrufe der Zuschauer und der ehrenamtlichen Helfer.
Alle unsere Schüler haben den Triathlon bis zum Ende absolviert und konnten so im Ziel das verdiente Finisher-T-Shirt in Empfang nehmen und sich mit gesunden Snacks stärken.
Unser Schülerin Dana aus der dritten Klasse war sogar so schnell, dass sie in der Wertung aller teilnehmenden Mädchen des dritten Jahrgangs von allen Schulen den dritten Platz belegte und bei der Siegerehrung neben der Urkunde auch noch eine Medaille überreicht bekam.
Für die Gustav-Adolf-Schule war es dieses Jahr das erste Mal, dass Schüler von uns am Triathlon teilnahmen. Die Organisation war super und wir hatten viel Spaß, so dass einer erneuten Teilnahme im nächsten Jahr wohl nichts im Wege stehen sollte.

 

 

Neue Leitung der OGS: Sandrina Langner

Liebe Kinder und liebe Eltern,

 

an dieser Stelle würde ich mich gerne bei Ihnen als neue Einrichtungsleitung der OGS der Gustav-Adolf-Schule vorstellen.

 

Mein Name ist Sandrina Langner und ich bin 28 Jahre alt. Ich habe vor drei Jahren meinen Bachelor in Erziehungswissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Während meines Studiums habe ich zwei Jahre in einem Familienzentrum gearbeitet. Danach war ich eineinhalb Jahre als Integrationsfachkraft in einer Grundschule in Dortmund tätig. In dieser Zeit habe ich überwiegend mit Kindern mit einem Förderbedarf gearbeitet und sie in ihrem Schulalltag begleitet und unterstützt.

Die letzten zwei Jahre war ich als Einrichtungsleitung in einer OGS in Waltrop tätig.

Nun bin ich bereit für eine neue Herausforderung. Umso mehr freue ich mich über die Einstellung in der OGS an der Gustav-Adolf-Schule. Schon jetzt bedanke ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Sandrina Langner

 

Spielenachmittag

Unser neues Angebot,  ein Spielenachmittag für Flüchtlingskinder und Ihre Familien wurde gut angenommen.  Die Familien wurden zunächst  von der kommisarischen Schulleiterin  Fr. Koch begrüßt. Im Anschluss wurden zuerst mit allen Kindern gemeinsame Kreispiele gemacht, um danach den restlichen Nachmittag  nach Herzenslust Spiele auszuprobieren. Alle hatten viel Spaß, sodass dieses Angebot jetzt regelmäßig wiederholt wird.

 

Nächster Termin : 

Donnerstag, 12. Juli  14 Uhr 

 

OGS-Hund Franky

Hallo, ich bin Franky und neu an der Gustav-Adolf-Schule. In Zukunft komme ich zusammen mit meinem Frauchen zwei Mal die Woche in die OGS. Kinder mag ich besonders gerne und ich freue mich darauf, euch endlich kennen zu lernen. Wundert euch nicht, dass ich komisch laufe. Ich bin nämlich ein ganz besonderer Hund! Ich habe krumme Beine und komme nicht so schnell voran, aber dafür bin ich besonders schlau. Ich lerne gerne und mag es wenn man mich streichelt und mit mir spielt. Ich freue mich schon auf viele Abenteuer, die ich zusammen mit euch und meinem Frauchen erleben darf.

 

Bis bald!

Euer Franky

 

Die GAS gewinnt das Völkerballturnier

Die Klasse 4d belegt den 1.Platz, die Klasse 4a gewinnt den Fairness-Pokal!

Beim 2.Völkerballturnier der Dattelner Grundschulen am 19.04.2018 belegte die Klasse 4d von Frau Kritharas nach einem spannenden und hart umkämpften Turnier in der Turnhalle des Comenius Gymnasiums den 1.Platz. Die Klasse 4a von Frau Laxen setzte sich am Ende in der Fairness-Wertung durch und durfte den Pokal für die meisten Sozialpunkte und die fairste Mannschaft des Turniers mit in die Gustav-Adolf-Schule nehmen. Somit gingen beide Trophäen an die Gustav-Adolf-Schule.

 

Ausflug der Klasse 1b

Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune verbrachte die 1b einen schönen Vormittag im Möllerskamp. Für das leibliche Wohl und die körperliche Betätigung wurde gesorgt!

 

Tag der offenen Tür an der GAS

Am 13.04.2018 fand an unserer Schule der „Tag der offenen Tür“ statt. Eingeladen waren die Eltern und ihre Kinder, für die in den nächsten Monaten die Entscheidung darüber ansteht, an welcher Grundschule sie ihr Kind anmelden. Natürlich durften uns an diesem Tag auch unsere zukünftigen Schulanfänger und andere Interessierte besuchen. Nach einer Begrüßung durch die komm. Schulleiterin Frau Koch, öffneten in der zweiten und dritten Stunde alle Klassen ihre Türen und die Besucher konnten viele spannende und tolle Unterrichtsstunden miterleben und sich die Gustav-Adolf-Schule genau angucken. In der Pause konnten die Besucherkinder mit auf dem Schulhof spielen.

Während der ganzen Zeit hatte der Förderverein die Cafeteria geöffnet und bewirtete unsere Besucher mit frisch gebackenen Waffeln und Getränken. An verschiedenen Infoständen der Betreuung und der OGS standen die Mitarbeiter für Fragen und Informationen zur Verfügung. Außerdem standen den Eltern eine Sonderpädagogin, unsere Schulsozialpädagogin und unsere Schulsozialarbeiterin sowie die Schulleitung bei Fragen Rede und Antwort.

 

Peacerun

Bilderausstellung am Kolosseum, Rom

E-Mail vom Organisator des Peaceruns:

 

Liebe Frau Koch,

 

ich möchte mich bei Ihnen mit einem kurzen Bericht über die Bilderausstellung in Rom bedanken, bei der auch von Ihren Kindern Bilder zum Thema Frieden am Zaun um das Kolosseum aufgehängt waren. Insgesamt wurden etwa 7000 Bilder von Schulkindern aus über 30 Ländern ausgestellt. Die liebevoll angefertigten und kreativen Bilder der Kinder aus aller Welt schufen einen eindrucksvollen Ring des Friedens um das Kolosseum – eine auf Papier Wirklichkeit gewordene Vision einer Weltfamilie, die in Harmonie und Freundschaft zusammenlebt. Die eindrucksvollen und aussagekräftigen Bilder berührten das Herz vieler, die sich die Zeit genommen hatten, die Bilder zu betrachten.

Da Bilder für sich sprechen, sende ich Ihnen über den folgenden Link eine Diashow (auch zum Herunterladen) zur Veranstaltung:  https://vimeo.com/peacerun/rome2017

An 4 Tagen haben etwa 200 000 Menschen, Bürger der Stadt Rom und Touristen, die Ausstellung erlebt!

Zur Eröffnungsveranstaltung an dem von der UNO proklamierten „Internationalen Tag des Friedens“ kamen Regierungsvertreter Italiens, Botschafter und deren Vertreter, Intellektuelle und Delegationen von Schulkindern ins Kolosseum, um auch das 30 jährige Bestehen des Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run zu feiern, der sich zum größten und längsten Friedenslauf der Welt entwickelt hat.

Zur Eröffnungsveranstaltung und Ausstellung gibt es einen ausführlichen Bericht in englischer Sprache: https://www.peacerun.org/it/news/2017/0921/2578/

 

Ich danke Ihnen, Ihren Kindern und Lehrern noch einmal ganz herzlich für Ihren Beitrag und wünsche Ihnen eine frohe Weihnachtszeit und ein glückliches Neues Jahr!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dülmen, 15.12.2017 

Josch Küpper

 

Theaterbesuch in Bochum

Pünktchen und Anton von Erich Kästner

Heute, am 12.12.17, fuhren die Erstklässler gemeinsam ins Theater nach Bochum. Dort erwartete uns das großartige Stück „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es gegen 10.30 Uhr mit dem Bus gemeinsam los. Auf Grund der Witterungsverhältnisse fuhren wir extra vorsichtig und kamen genau zum Beginn der Vorstellung ins Theater. Man hatte sogar extra wenige Minuten auf uns als letzte Großgruppe gewartet.

Von Anfang an überzeugte das Stück mit aufwendigen und sich bewegenden Bühnenbildern, tollen Schauspielern, zwischendrin auch mit super Live-Musik. Wir lernten das kleine Mädchen Pünktchen – eigentlich Luise genannt – und ihren Freund Anton näher kennen. Als Tochter des reichen Doktor Pogge fehlt ihr eigentlich nichts. Nur ihre Eltern, die fehlen ihr häufig: Vor lauter Arbeit und gesellschaftlichen Verpflichtungen fehlt ihnen oft die Zeit für ihre Tochter. So bemerken sie nicht, dass Pünktchen jeden Abend wie ein Bettler Streichhölzer verkauft, um Geld zu sammeln. Wir wurden Zeugen davon, wie Pünktchen und Anton einer bösen Verschwörung auf die Schliche kommen und wie sie einen Überfall verhindern. Schlussendlich wird dann doch noch alles gut. Unsere Kinder waren die ganze Zeit über Feuer und Flamme für das Stück. Es wurde, gelacht, gezittert, ja – manchmal sogar geschrien. Mit voller Inbrunst versuchten alle Zuschauer die gute Köchin Berta vor dem Einbrecher zu warnen. Aber vor allem sahen wir alle, bis zum Schluss gebannt zu, was sich auf der Bühne abspielte. Für viele Kinder war dies der erste Theaterbesuch. Aber ich bin mir sicher, es wird nicht der letzte gewesen sein.

 

Schwimmkinder schmücken Tannenbaum im Stadtbad:

Eine besondere Aufgabe haben dieses Jahr unsere Schüler der Klassen 3a und 3b. Sie gehen jeden Donnerstag und Freitag zum Schwimmunterricht ins Stadtbad und dort steht seit einigen Tagen ein großer Tannenbaum. Der Tannenbaum wurde von Mitarbeitern der Stadt dort aufgestellt und die Schwimmschüler der Dattelner Grundschulen sollen helfen, den Baum zu schmücken. Deshalb haben die Kinder der 3a und 3b während des Basteltages an der GAS auch Schmuck für den Tannenbaum gekauft und ihn direkt am nächsten und übernächsten Tag nach dem Schwimmunterricht geschmückt. Die Klasse 3a schmückte den Tannenbaum mit Schneemannanhängern und die Klasse 3b hängte goldene Anhänger aus Salzteig an den Baum.

 

Tag des Vorlesens

Am Tag des Vorlesens (17.11.17) durften sich die Kinder der 3d ihre Lieblingsbücher und -geschichten von Zuhause mitbringen und ihren Klassenkameraden in gemütlicher Atmosphäre vorlesen.

 

Vortrag: "Das Lernen lernen"

Am Mittwoch, den 8.11.2017 fand in der Aula der GAS ein Vortrag zum Thema "Lernen lernen" für interessierte Eltern aller Dattelner Grundschulen statt. Rund 200 Eltern folgten interessiert dem unterhaltsamen Vortrag des Lerncoach Jürgen Möller vom Verein LVB Lernen e.V.

Die Eltern konnten viele Tipps und Tricks mitnehmen, wie sie ihr Kind zu Hause bestmöglich beim selbständigen Lernen unterstützen können. Jürgen Möller informierte die Eltern unter anderem über die verschiedenen Lerntypen und die entsprechenden Lerntechniken. Die Eltern erfuhren, wie gemeinsames Lernen mit ihrem Kind ohne Streit möglich ist und es gab praktische Hinweise um Kinder zum Lernen zu motivieren.

 

Markt und gesundes Frühstück

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Gesunde Ernährung" im Sachunterricht besuchten die Kinder des 2.Schuljahres den Dattelner Wochenmarkt. In sieben Gruppen kauften die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der Eltern und Lehrkräfte die Zutaten für sieben verschiedene Frühstücksrezepte ein. Anschließend wurden in der Schulküche gemeinsam Gesichterbrote, gesunde Spieße, Ampelbrote, ein Obstsalat, Bananenmilch, Kräuterquark und Rohkost zubereitet. So gestalteten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrkräften ein farbenfrohes, gesundes und vor allem leckeres Frühstück.

 

Streitschlichter Ausbildung 2017

In der Woche vom 25.09.2017 bis 29.09.2017 wurden die neuen Streitschlichter von Frau Rotte-Szameitat (Schulsozialpädagogin) und Frau Schwanekamp (Schulsozialarbeiterin) ausgebildet. Die Streitschlichterkinder schrieben am Ende der Woche folgenden Text:

 

16 Kinder ( 2 Kinder aus jeder 3. und 4. Klasse) haben eine Woche lang eine coole und lustige Ausbildung zum Streitschlichter gemacht.

 

Zitate:

" Es war schön, neue Kinder kennenzulernen."

" Die Woche war total schön mit euch."

- " Wir waren gute Schauspieler."

- " Es war schön, mit anderen Kindern zu arbeiten."

- "Am Ende haben wir einen Test geschrieben. Allle haben ihn bestanden."

- " Frau Schwanekamp und Frau Rotte-Szameitat sind die besten Lehrerinnen."

 

Wir sind sehr stolz auf unsere neuen Streitschlichter!

 

Peacerun

Am 10.05.2017 war die Gustav-Adolf-Schule eine Station auf dem Weg des Peaceruns.

Der Peace Run trägt seit 1987 die Friedensfackel um die Welt und Millionen von Menschen hielten die Fackel und brachten ihren Wunsch nach Frieden zum Ausdruck. Das Thema Frieden ist selbstverständlich auch ein wichtiges Thema für unsere Schule, deshalb freuen wir uns, als Zwischenstation für den Peace Run ausgesucht worden zu sein.

Ein Team von circa 12 Läufern aus verschiedenen Ländern traf am 10.05.2017 gegen 11.15 Uhr an der Schule ein und wurde von den spalierstehenden Kindern mit großem Jubel empfangen. Dazu schwenkten die Schüler begeistert ihre selbstgebastelten Flaggen. Die Läufer waren am Morgen in Haltern am See gestartet und ihr Weg führte sie an diesem Tag noch bis nach Wuppertal. Nach der Ankunft in Datteln ging es dann zusammen mit den Schülern und der Friedensfackel in die Aula, wo ein kleines Programm auf die Kinder wartete. Jeder Läufer stellte sich in seiner Landessprache vor und die Schüler sollten erraten, aus welchem Land der Läufer kommt. Anschließend lernten die Schüler von den Läufern noch ein Bewegungslied kennen. Um ihrem Wunsch nach Frieden Ausdruck zu geben, hatten die Schüler in den vergangenen Tagen das Lied: Hevenu shalom alechem (Wir wollen Frieden für alle) geübt und sangen es den Läufern vor, während die Friedensfackel herumgegeben wurde. Anschließend wurden die Läufer auf ihren weiteren Weg verabschiedet.

Der Peacerun ist politisch unabhängig und sammelt keine Spenden. Im Internet finden Sie weitere Informationen zu dem Peace Run unter www.peacerun.de.

 

Welttag des Buches

Die Jahrgangsstufe 4 war am 8.Mai im Rahmen des Welttag des Buches bei Herrn Tänzer in der Buchhandlung. Die Kinder durften zunächst ein wenig in der Buchhandlung stöbern. Anschließend erfreute sie Herr Tänzer mit einer Lesung. Abschließend erhielt jedes Kind den Roman Das geheimsnisvolle Spukhaus von Henriette Wich als Geschenk zum Welttag des Buches.

 

Völkerballturnier

Schüler der Gustav-Adolf-Schule belegen die Plätze 1, 2, 3 und 5.

Die Schülerinnen und Schüler der Gustav-Adolf-Schule sicherten sich beim 1.Völkerballturnier der Dattelner Grundschulen die Plätze 1 bis 3 sowie den fünften Rang und setzten sich gegen die ViertklässlerInnen der Lohschule und der Albert-Schweitzer-Schule durch. Am 27.04.17 tobte die Sporthalle der Gustav-Adolf-Schule. Anke Vedder (ASS) und Svenja Kritharas (GAS) initiierten gemeinsam das erste Völkerballturnier der Dattelner Grundschulen, dass sich neben der tollen Organisation vor allem durch die sportliche Fairness aller Schülerinnen und Schüler auszeichnete. Die Kinder der drei teilnehmenden Schulen zeigten großen sportlichen Einsatz und Spaß am Spiel. Ein großes Dankeschön gilt hierbei vor allem Anke Vedder und Svenja Kritharas für die gelungene Organisation des Turniers sowie allen unterstützenden Eltern und Sportlehrerinnen und -lehrern. Am Ende sicherte sich die Klasse 4d von Frau Elsterkamp, den ersten Platz vor der Klasse 4c von Frau Brauer. Die Klasse 4b von Frau Gerhards belegte den dritten Rang. Die Klasse 4a von Frau Kloppenburg komplettierte den sportlichen Erfolg der Gustav-Adolf-Schule auf Rang 5.

 

Wir alle hoffen, dass das Völkerballturnier nur den Auftakt einer gelungenen sportlichen Kooperation der Dattelner Grundschulen darstellte und bald seine Fortsetzung finden wird!

 

Baseballcamp

In den Sommerferien findet vom 16.07.-22.07.2017 ein Baseballcamp im Rahmen der Ferienspaßaktion im Ostringstadion in Datteln statt. Deshalb besuchten am Freitag (17.03.2017)original Baseballcoaches aus Texas die Schüler der Gustav-Adolf-Schule. Die Schüler der Klassen 3 und 4 gingen klassenweise für jeweils 45 Minuten in die Turnhalle. Dort erfuhren sie von den Coaches in einer lustigen Demonstration die Regeln und lernten die Anfeuerungsrufe kennen. Da die Coaches aus Texas nur Englisch sprechen, hatten sie auch Dolmetscher mitgebracht, die die Regeln für die Kinder ins Deutsche übersetzten. Anschließend gab es ein richtiges Baseballmatch, bei dem jeder Schüler diesen tollen Sport praktisch ausprobieren konnte.

 

Wer jetzt Lust bekommen hat, an dem Baseballcamp teilzunehmen findet weitere Informationen im Internet unter:

 

www.wendepunkt-datteln.de

 

Papierschöpfen

Am 28.2. und am 1.03.2017 beschäftigten sich die Klassen 2 mit dem Thema Recycling – aus alt mach neu. Unter der Anleitung von Frau Schlüter sprachen die Kinder über die blaue Tonne und über die Herstellung von Papier. Danach recycelten die Schüler selber altes Zeitungspapier. Sie rissen es in kleine Stücke und weichten es in Wasser ein. Danach wurde es püriert. Mit Hilfe von Schöpfsieben erstellte dann jeder Schüler daraus seinen eigenen Bogen Papier. Dieser konnte nach Belieben mit Serviettenmotiven verziert werden. Jetzt müssen die Papierbögen noch circa 3 Tage trocknen und dann kann jeder Schüler seinen Bogen mit nach Hause nehmen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Sparkasse Vest, die dieses Projekt finanziert hat.

 

Karneval 2017

Am 24.02.2017 feierten wir in der Gustav-Adolf-Schule unsere jährliche Karnevalsfeier. Die Kinder und Lehrer kamen bereits am Morgen in tollen Kostümen in die Schule. So sahen wir unter anderem Prinzessinnen, Cowboys, Clowns oder Indianer. Zunächst wurde in den Klassen gefeiert und um 11 Uhr ging es mit allen Kindern in einer großen Polonaise in die Aula. Dort konnten die Kinder mit den Lehrern zu Karnevalsmusik tanzen und wir feierten eine tolle Party. Gegen 11.30 Uhr ging es dann wieder zurück in die Klassen.

 

Elternhaltestelle

Unsere Elternhaltestelle am Beethovenplatz startet. Dort können Sie auf ausgewiesenen Plätzen halten und die Kinder aussteigen lassen. Von dort können die Kinder dann sicher ohne eine Straße zu überqueren den restlichen Weg zur Schule mit ihren Mitschülern oder alleine laufen. Sobald das Wetter es zulässt, werden wir den Weg von der Elternhaltestelle zur Schule auch noch mit farblichen Fußsymbolen kennzeichnen. Es kann sein, dass die Elternhaltestelle zunächst provisorisch beschildert ist. Bitte beachten Sie außerdem, dass sich die Beschilderung des Halteverbots vor der Schule ab Montag, den 07.02.2017 ändern wird. Achten Sie bitte genau darauf, wo Sie halten dürfen, ansonsten riskieren Sie einen Bußgeldbescheid.

 

Anbei der Artikel zur Elternhaltestelle aus der Dattelner Morgenpost vom 04.02.2017:

 

Halteverbotszone.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

 

 

Zirkustasse:

Das Zirkusprojekt mit dem Zirkus Tausendtraum war wirklich toll! Wir danken Ihnen für die vielen positiven Rückmeldungen. Wie einige von Ihnen in der letzten Zirkusvorstellung mitbekommen haben, haben wir den Mitarbeitern des Zirkus Tausendtraum als Dankeschön eine Tasse mit einem Motiv der Schüler und des Zirkuszeltes neben unserer Schule geschenkt.

 

Sollten Sie diese Tasse ebenfalls erwerben wollen, melden Sie sich bitte bis zum 11. Februar 2017 in der Fotogalerie Vauth in der Castroper Straße 27 in Datteln. Dort können Sie die Tasse zum Preis von 14,99 als Erinnerung erwerben.

 

Der Zirkus baut auf:

Aktuell (22.01.17)  baut der Circus Tausendtraum das Zirkuszelt an der Gustav-Adolf-Schule auf. Morgen starten die Kinder in die Projektwoche und werden den Gruppen zugewiesen.

 

Weitere Informationen und ein Tagebuch zur Projektwoche finden Sie unter Aktionen -> Circus Tausendtraum 2017.

 

Circus Tausendtraum

Am Mittwoch (11.01.17) war der Circus Tausendtraum vorab zu Gast in der Gustav-Adolf-Schule, um den Kindern die Projektgruppen vorzustellen. Das Maskottchen Luno erklärte den Kindern die Aufgaben der Bodenakrobaten, der Jongleure, der Clowns, der Fakire, der Zauberer und der Artisten. Anschließend erhielten die Kinder ihre Wahlzettel und durften zwei Wünsche für die Projektgruppen auswählen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren dann am Montag (23.01.17), welcher Zirkusgruppe sie zugewiesen werden.

 

Basteltag

Jährliches Adventsbasteln an der Gustav-Adolf-Schule

Am Mittwoch, dem 23.11.16 fand an der Gustav-Adolf-Schule das jährliche Adventsbasteln statt. Zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und mit Unterstützung der Eltern bastelten die Kinder der Gustav-Adolf-Schule weihnachtliche Fensterbilder, Tannenbäume, Adventskalender, Windlichter und vieles mehr, um sich auf die bevorstehende Adventszeit einzustimmen. Natürlich wurden auch fleißig Kekse gebacken.

 

Sponsorenlauf für das Zirkusprojekt

Quelle: Dattelner Morgenpost, 29.10.2016

 

Am Freitag, den 28.10.2016 ging es rund für die Schüler der Gustav-Adolf-Schule. Im Park neben dem Sternenhimmelkindergarten liefen sie im Rahmen des Sponsorenlaufs so viele Runden wie möglich für unser Zirkusprojekt im Januar 2017. Jeder Schüler hatte sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die einen Betrag pro gelaufener Runde bezahlen und somit helfen, den Eigenanteil beim Zirkusprojekt zu reduzieren. Die Schüler waren mit viel Spaß und Engagement dabei und liefen unermüdlich eine Runde nach der nächsten. Für eine Stärkung zwischendurch sorgte der Förderverein unserer Schule. An einem Verpflegungsstand an der Strecke konnten sich die Schüler mit Äpfeln und Möhren stärken und auch etwas trinken. Für die Eltern und Freunde, die als Zuschauer an der Strecke standen, bot der Förderverein Kaffee an.

 

Der Hof Engelkamp spendete für die Verpflegung beim Sponsorenlauf 17kg Äpfel und die Firma Abenhardt spendete 150 Möhren. Der Kindergarten Sternenhimmel stellte uns freundlicherweise seine Räumlichkeiten zur Verfügung, so dass in der dortigen Küche die Äpfel und Möhren kleingeschnitten werden konnten. Laufen macht hungrig und so war am Ende des Sponsorenlaufs kein Apfel und keine Möhre mehr übrig. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren!

 

Einschulung 2016

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am Donnerstag (25.08.2016) die neuen Erstklässler der Gustav-Adolf-Schule eingeschult. Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Josefkirche ging es in der Aula der Schule weiter. Dort begrüßte Schulleiterin Mareike Koch die I-Männchen und die Klassen 4a und 4b führten zur Begrüßung das Musical "Jule und die Riesin" auf. Danach ging es für die Erstklässler in ihre Klassen, wo sie die erste Unterrichtsstunde hatten.

 

Wir wünschen unseren Erstklässlern eine tolle Schulzeit an der Gustav-Adolf-Schule.

 

 

Frau Fischer feiert ihr 40-jähriges Dienstjubiläum!

Am 25.06.2016 feierte Frau Fischer ihr vierzigjähriges Dienstjubiläum. Im Rahmen der Zeugniskonferenz überreichte Frau Koch die Ehrenurkunde der Bezirksregierung an Frau Fischer! Herzlichen Glückwunsch!

 

Michael Groß zu Gast in der Gustav-Adolf-Schule

Am Mittwoch, den 25.05.2016, besuchte Michael Groß (Mitglied des

Bundestages) mittags von 12-14 Uhr die Gustav-Adolf-Schule. Im Rahmen einer Themenwoche wollte Herr Groß sich vor Ort über die Arbeit einer offenen Ganztagsschule informieren und dort hauptsächlich die Arbeit der OGS kennen lernen.

 

Die Vertreter der 4. Klassen nutzten die Chance, einen Bundestagsabgeordneten zu treffen und etwas über seine Arbeit im Bundestag in Berlin zu erfahren.

Anschließend tauschte Herr Groß sich in einem offenen und intensiven Gespräch mit Mitarbeitern der OGS, der AWO, Lehrern der GAS und Vertretern der Stadt über die aktuelle Situation des offenen Ganztags hier in Datteln und auch in Deutschland aus.

 

Zur Erinnerung erhielt Herr Groß ein Schul-T-Shirt der Gustav-Adolf-Schule und ein T-Shirt der OGS.

 

Pausenspielzeug

Am Montag (23.5.2016) trafen sich die Vertreter der Klassen mit unserer Schulsozialarbeiterin und der komm. Schulleiterin Frau Koch um sich über das Pausenspielzeug zu informieren. Die Kinder besprachen die Regeln für die Ausleihe und besuchten den Raum, in dem das Pausenspielzeug ausgegeben wird. Jeder Schüler wird in den kommenden Tagen einen Spieleausweis erhalten. Damit kann ab Dienstag (31.5.) in den großen Pausen Spielzeug ausgeliehen werden. Natürlich probierten die Klassenvertreter das Pausenspielzeug direkt aus und waren begeistert.

Dank unseres Fördervereins konnten wir einen Grundbedarf an Pausenspielzeug anschaffen und werden es nach und nach weiter aufstocken, sollten dafür wieder Gelder vorhanden sein. Nach dem Treffen gingen die Klassenvertreter aufgeregt in ihre Klassen zurück um ihre Mitschüler über das Pausenspielzeug und die Ausleihbedingungen zu informieren.

 

 

 

Quelle: Dattelner Morgenpost, 04.Mai 2016